Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.
Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Wie dekoriert man ein Kinderzimmer? Ratschläge vom Architekten

Alle Eltern fragen sich, wie sie das Zimmer ihres Kindes hübsch dekorieren können. Dies ist eine Herausforderung auf vielen Ebenen: Kinder wachsen und ihre Bedürfnisse ändern sich mit zunehmendem Alter. Natürlich sieht ein Babyzimmer anders aus als ein Kinderzimmer und das Zimmer eines Schülers. Also wie man das Zimmer eines Kleinkindes so einrichtet, dass Umzüge einfacher und weniger kostspielig werden? Praktische Tipps gibt es von Ola Węgiełek-Król, Innenarchitektin und Mutter einer Tochter.

Kinderzimmer - funktionale Aufteilung

Wenn Sie ein Kinderzimmer für ein neues Familienmitglied planen, es lohnt sich, wie ein Innenarchitekt einzusteigen. Die professionelle Methode besteht darin, den Raum zu vermessen und zu zeichnen.

  1. Messen Sie das Zimmer Ihres Kindes entlang der Konturen der Wände aus.
  2. Bestimmen Sie die Höhe des Raumes.
  3. Messen Sie alle Tür- und Fensteröffnungen: ihre Breite und Höhe.
  4. Wenn Sie eine Wanddekoration planen, zeichnen Sie sogenannte Ansichten, d.h. die Breite und Höhe der Wände inklusive Öffnungen, z.B. für Wandleuchten.
  5. Auf dieser Grundlage können Sie einen maßstabsgetreuen Grundriss des Raumes erstellen, der die Planung der Einrichtung und Dekoration erleichtert.
  6. Erstellen Sie 3 Versionen von funktionalen Layouts. Vergleichen Sie sie miteinander und wählen Sie die beste. Auf diese Weise vermeiden Sie grundlegende Planungsfehler, wie z. B. zu wenig Platz für wichtige Möbel für das Babyzimmer.

Zonen für Kinderzimmer

Ein Babyzimmer für ein Mädchen oder einen Jungen sollte sein mehrere Jahre im Voraus planenEs ist wichtig, zu berücksichtigen, wie sich das Kind und seine Bedürfnisse in dieser Zeit verändern werden. Es ist davon auszugehen, dass eine größere Renovierung oder eine einfache Auffrischung der Wände notwendig sein wird, wenn das Kind in die Vorschule kommt. In der Zwischenzeit wird sich der Charakter des Kinderzimmers jedoch verändern. Ganz am Anfang können Sie die grundlegenden Zonen des Raumes zu bestimmen.

1. Schlaf- und Ruhebereich

Ein Zimmer für ein Baby sollte folgende Punkte berücksichtigen eine 90 x 40 cm große Wiege. Im Laufe der Zeit wird es jedoch notwendig sein, Folgendes einzufügen Kinderbetten mit Sprossen (min. 120 x 70 cm), bis schließlich Betten für ältere Kinder (ca. 200 x 90 cm). Eine praktische Lösung kann ein sogenanntes "Kissen" sein. HubbettDas Bett kann entsprechend der Körpergröße des Kindes erweitert werden. Platz für ein größeres Bett findet man zum Beispiel, wenn ein Fütterungsstuhl aufgestellt wird, der in ein paar Jahren nicht mehr benötigt wird.

Schlaf- und Ruheraum

2. Spielbereich

Im Zimmer des Babys ist es nützlich Platz für eine Lernmatteder erste Ort, an dem ein Kind spielt. Im Laufe der Zeit nimmt die Zahl der Spielsachen jedoch zu, die oft von der Familie und den Verwandten mitgebracht werden. Es lohnt sich, auf sie aufzupassen Organisation und attraktive Darstellung im Raum. Zu diesem Zweck können Sie Folgendes verwenden Regalez.B. für das Arrangieren von Teddybären.

Tipp: Sie können einige der Spielsachen verstecken - unter anderem zu diesem Zweck. Weidenrüssel oder Segeltuchtasche mit Striemen. Spielzeug, das eine Zeit lang weggeräumt und dann dem Kind wieder zugänglich gemacht wird, kann für das Kleinkind wieder attraktiv sein.

Lernbereich 3.

Wenn Ihr Kind das erste Lebensjahr vollendet hat, lohnt es sich, über den Kauf eines Tisch und Stühlewo das Kind zeichnen, malen, kleben und Knete herstellen kann. Solche Möbel sollten sein an das Wachstum angepasst Kind, aber Sie können sie mit einem kleinen Aufpreis kaufendenn ein Kleinkind wächst schnell heran. Denken Sie beim Einrichten des Lernbereichs daran, dass der Tisch in Zukunft durch einen größeren Schreibtisch ersetzen mit Schubladen für Hefte und Schulsachen.

4 Lagerraum

Anfänglich kann es sein, dass Wickeltisch i Kommode für Windeln, Kleidung und weiteres Zubehör. Mit der Zeit wird die Anzahl der Windeln zunehmen und sie werden mehr Platz benötigen. Dann können die Wickelkommode und die Kommode ersetzt werden durch eine ein größerer Kleiderschrank mit Schubladen, Einlegeböden und einer Kleiderbügelsektion. In der Abstellkammer sollten auch Möbel für Spielzeug aufgestellt werden, z. B. die folgenden. Vitrine mit Regalen für Bücher, Puzzles und Brettspiele.

Zimmerausstattung

Neben dem funktionalen Aspekt ist es auch wichtig, das Babyzimmer so zu gestalten, dass es sowohl den Eltern als auch dem Kleinkind gefällt. Wählen Sie ein durchdachtes Arrangement, um es zu gestalten:

  • Farbgrundlage - d.h. Wand- und Bodenbeläge, sollten einheitlich und gedämpft sein, d.h. weiß, grau und beige sind gut geeignet,
  • Akzentfarbe - findet sich auf kleineren Einrichtungsgegenständen wie Kissen, Teppichen, Bettwäsche und Vorhängen wieder. Sie können jede beliebige Farbe wählen, z. B. rosa, blau oder grün.

Der Vorteil einer universellen Farbbasis ist die einfacher Farbwechsel Akzentuierung in der Zukunft, z. B. wenn das Kind bereits eine Lieblingsfarbe hat.

Wie schmückt man ein Kinderzimmer?

Ein beliebtes Dekorationselement im Kinderzimmer ist das so genannte "Kinderzimmer". Wandgalerie. Diese Zusammenstellung von Tapeten und Bildern symmetrisch um die Achse aufgehängt. Derzeit ist die Auswahl an Tapeten für das Kinderzimmer sehr groß. Tapeten, die zu der gewählten Farbgrundlage passen, können eine Vielzahl von Märchenmotiven haben. Man kann sie mit bunten Bildern kombinieren und ein Etikett für das Kind Im Rahmen mit Passepartout.

Wie schmückt man ein Kinderzimmer?

Wo kann man sich für die Einrichtung von Kinderzimmern inspirieren lassen?

Das Internet ist eine wahre Fundgrube an Inspirationen für die Einrichtung von Kinderzimmern. Attraktive Farbkombinationen und clevere Tricks für die Raumnutzung finden Sie zum Beispiel auf der Plattform Pinterest. Wenn Sie dort ein Konto anlegen, können Sie thematische Tafeln erstellenwo Sie die Arrangements, die Sie interessieren, speichern können. Sie können auch einen separaten Ordner auf Ihrem Computer erstellen. Es ist wichtig, dass Sie alle Fotos von Einrichtungselementen öffnen und miteinander vergleichen können. Dank dieser Sie können beurteilen, ob sie gut zusammenpassen..

Prüfen Sie, bevor Sie kaufen

Obwohl es am bequemsten ist, sich online zu inspirieren, ist es eine gute Idee, sich siehe Live-Elemente der Kinderzimmergestaltung. Der Monitor kann die Farbe verzerren, daher empfehle ich Ihnen, sowohl in stationären Geschäften als auch in Muster bestellenwie z. B. eine Tapete für ein Kinderzimmer.

Planung von Anschaffungen für das Kinderzimmer

Die Gestaltung des Kinderzimmers können Sie kostenlos übernehmen, aber die Einrichtung selbst belastet das Haushaltsbudget. Heißt das, dass Sie auf Ihre Traumeinrichtung verzichten müssen? Nicht unbedingt - Sie können es wie ein professioneller Innenarchitekt angehen.

  • Bestimmen Sie Ihr Budget für das Zimmer Ihres Kindes.
  • Erstellen Sie einen sogenannten Traumtischoder eine Liste der zu kaufenden Dinge.
  • Addieren Sie die Preise für die Ausrüstung und vergleichen Sie sie mit Ihrem Budget.
  • Wenn der Preis das Budget übersteigt, Kreisen Sie die wichtigsten Artikel mit einer Farbe ein und die Artikel, die Sie am meisten wünschen, mit der anderen..
  • Suchen Sie nach billigeren Ersatzartikeln für wichtige Gegenstände, z. B. im Handel oder aus zweiter Hand.
  • Markieren Sie die Gegenstände im Zimmer Ihres Kindes, die Sie später kaufen können, wenn Sie zusätzliches Budget haben.
  • Ziehen Sie noch einmal Bilanz über die Kosten. Vielleicht stellen Sie fest, dass Sie nicht auf Ihre Traummöbel und -dekorationen verzichten müssen, oder Sie können einige dieser Gegenstände behalten.

Wie dekoriert man ein Kinderzimmer? Zusammenfassung

Das Zimmer eines Babys muss schon vor der Geburt des neuen Familienmitglieds eingerichtet werden, aber im Laufe der Zeit wird das Zimmer eine Metamorphose brauchen. Wenn Sie das Zimmer Ihres Kindes einige Jahre im Voraus planen, können Sie Zeit und Geld sparen. Zu Beginn ist es ratsam, die vier grundlegenden Bereiche des Zimmers festzulegen. Wenn Sie ein funktionales Layout erstellen, wird es für Sie einfacher, das Zimmer einzurichten. Für den letzten Schliff wählen Sie eine universelle Farbbasis, die einen freien Wechsel der Akzentfarben ermöglicht.

Inhaltsübersicht

de_DEDeutsch
Nach oben scrollen

Kontakt